Hildegard Schremmer

Hildegard Schremmer

Die in Ihren Zeiten bekannte, erfolgreiche und geschätzte Geschäftsfrau kam mit 27 Jahren am 1. Juli 1942 aus Hannover nach Salzgitter und übernahm auf Zeit die „Saalbau Lichtspiele“ ihres Onkels. 1945 eröffnete Sie ihr Kino, die „Schaubühne“ in der Turnhalle der Schule am Eikel. 1950 öffnete das „BALI“, eines der modernsten und schönsten Lichtspielhäuser der Umgebung, nach nur 8 Wochen Bauzeit seine Pforten mit dem Film die „Fledermaus“. Hildegard Schremmer, immer auf Forschritt bedacht, plante schon das nächste Projekt. Ein noch schöneres Kino mit über 600 Plätzen sollte entstehen. Mit angeschlossener Gaststätte und kleinen Geschäften. 1954 wurde das „ROXY am Neumarkt“ mit dem Farbfilm „Königliche Hoheit“ eröffnet. Anfang der 60iger Jahre machte das große Kinosterben auch vor dem „BALI“ nicht halt. 1965 entstand das erste Servicekino im Braunschweiger Land, mit Live- Musik und Tanz, Kabarett und Kleinkunst, Getränkeservice und Rauchererlaubnis im ganzen Saal. Der Ideen nicht müde, startete Sie Ende der 60iger Jahre das erste Schlankheitsinstitut. 1969 wurde das „ROXY“ und 1985 das „BALI“ geschlossen. Die Kino-Karriere war zu Ende. Doch noch lange nicht das Aus für die Powerfrau. Bereits ein Jahr später eröffnete Sie im „ROXY“ – Gebäude ein Handarbeitsgeschäft. Erst mit 78 Jahren trat sie beruflich kürzer und widmete sich der Pflege ausgesetzter und misshandelter Tiere. Zu einer Kreuzfahrt mit einem Ozeandampfer, die Sie sich immer gewünscht hatte, ist es bis heute nicht gekommen. Träume bleiben immer.
(c) Heinz Schmitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.