Das St.Elisabeth-Krankenhaus

Das St.Elisabeth-Krankenhaus

Kaum ein Gebäude in Salzgitter-Bad hat im Laufe der Zeit sein Äußeres so verändert wie das St.Elisabeth-Krankenhaus. Das ursprüngliche Gebäude – Bestandteil des “Großen Hofes” befand sich bereits Ende des vorletzten Jahrhunderts an der ehemaligen Frankfurter Straße – heute Liebenhaller Straße. Es beherbergte den von Carl Sachse geführten “Gasthof und Ausspann”. Der Gasthof hatte in Salzgitter eine große Bedeutung. In dem hier befindlichen großen Saal wurden neben Bällen auch Versammlungen und Veranstaltungen aller Art abgehalten. Sogar die ersten Kinovorstellungen fanden hier statt. Die Witwe Sachse verkaufte 1920 das Grundstück an die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Hildesheim und aus dem ehemaligen Gasthof, dem jetzigen Nordtrakt, entstand zunächst ein Kindererholungsheim.

1928 wurde auch das angrenzende Voßsche und Kellnersche Grundstück aufgekauft und die sich hier befindliche Gebäude abgerissen. Das ursprüngliche Gebäude wurde 1929 durch einen Neubau erweitert und erhielt den Namen “St.Elisabeth-Kinderheim”. Ab 1931 war es dann nicht nur Kindererholungsheim, sondern es erfolgte eine Erweiterung zum Fremdenheim für allein stehende Frauen und Männer. Aber auch die in Salzgitter-Bad verweilenden Kurgäste fanden hier Unterkunft. In den Kriegswirren von 1943, als immer mehr Verwundete von den Fronten zurück in die Heimat kamen, benötigte man dringend Krankenbetten. Und so wurde aus dem “St.Elisabeth-Kinderheim” ein Hilfskrankenhaus mit 80 Betten. 1945 erfolgte dann die offizielle Anerkennung als Krankenhaus sowie die Namensgebung “St.Elisabeth-Krankenhaus”. Nach dem Krieg wurde 1949/50 der heutige Mitteltrakt und 1965 der jetzige Südtrakt erbaut und die bisherige Bettenzahl verdoppelt.

Im Jahre 1980 wurden umfangreiche Erweiterungsbauten begonnen. Am 15. Juli 1981 war Richttest für den neuen Funktionstrakt mit zwei Stationen. 1985 erfolgte die Renovierung des gesamten Altbaus. Im Jahre 2002 wurde auf dem Gelände des St.Elisabeth-Krankenhauses im Bereich Hinter dem Salze ein Ärztehaus errichtet. Anfang 2003 wurden hier eine Dialyse Praxis, eine Orthopädische Praxis sowie eine Neurologische Praxis eröffnet. Das im Herzen der Altstadt liegende, moderne Krankenhaus verfügt momentan über ca. 128 Krankenbetten und beschäftigt ungefähr 245 Mitarbeiter/innen. Einst wie heute bietet das St.Elisabeth-Krankenhaus den Bürgern unseres Stadtteils und den Bewohnern der näheren Umgebung umfangreiche medizinische und pflegerische Versorgung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.